Bundesverwaltung admin.ch
Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten

Navigation

Hauptnavigation

Subnavigation

Weitere Informationen

Schnellsuche

Sie befinden sich hier:

Besuch des Sondergesandten der USA für Friedensförderung im Nahen Osten in Bern

28.04.2012

Bundesrat Didier Burkhalter hat heute Morgen in Bern den Sondergesandten der USA für Friedensförderung im Nahen Osten, David Hale, getroffen. Bei diesem Gespräch ging es um den Stand des Friedensprozesses im Nahen Osten. Dabei kam insbesondere das Engagement der Schweiz für die Anwendung des humanitären Völkerrechts in der Region zur Sprache. David Hale besuchte die Schweiz anschliessend an eine Reise durch mehrere Länder des Nahen Ostens.

Im Rahmen ihrer traditionellen guten Dienste und ihres völkerrechtlichen Engagements setzt sich die Schweiz im Nahen Osten seit mehreren Jahren für Frieden und Stabilität sowie für die Beachtung des humanitären Völkerrechts ein und sucht dabei den Dialog mit allen Parteien. Aufgrund der jüngsten Verletzungen des humanitären Völkerrechts durch verschiedene Parteien rückt eine Lösung des Konflikts immer weiter in die Ferne. Die Schweiz ruft regelmässig alle Parteien dazu auf, ihren rechtlichen Verpflichtungen nachzukommen und sich an den Verhandlungen zur Beilegung des Konflikts und zur Verbesserung der humanitären Lage zu beteiligen.

Kontakt:
Jenny Piaget, Sprecherin EDA, Tel. 079 763 96 43

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten
Internet: http://www.eda.admin.ch/eda/de/home/recent/media.html


Zurück zur Uebersicht